Vertragsrecht


Privates, berufliches und geschäftliches Leben basiert auf unzähligen Verträgen, die wir schriftlich oder mündlich abgeschlossen haben oder täglich aufs Neue abschließen

Vieles ist in Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt, die in der Praxis kaum jemand liest.

 

Vertragsbestimmungen sind oft teilweise lückenhaft, auslegungsbedürftig oder auch ganz oder teilweise unwirksam .

 

Juristisch problematische Verträge werden oft von rechtlichen Laien konzipiert und formuliert und können dann zum Desaster im Konfliktfall werden. Oft werden nämlich Verträge oder AGBs anderer Verwender aus Kostenersparnisgründen einfach nur abgeschrieben und dabei nicht wahrgenommen, dass einige der abgekupferten Vertragsklauseln gar nicht zur konkreten Vertragsbeziehung passen und das individuelle Vertragsrisiko nicht vollständig erfassen.

 

Aber auch in vielen Notarverträgen – meist auf der Basis standarisierter Textbausteine formuliert - findet man nicht selten dem konkreten Fall abträgliche Vertragspassagen oder vieles noch Regelungsbedürftige wurde übersehen..

 

Jenseits von Massengeschäften sollten Verträge auf die individuelle Bedürfnisses und der konkreten Situation der Vertragspartner und des Vertragsgegenstandes angepasst werden, wo vor allem denkbare künftige Konfliktpotentiale eine klare Regelung erfahren sollten..

 

Auch für die Steuern ist es enorm wichtig, dass hierfür relevante Verträge dem geltenden Steuerrecht Rechnung tragen.

 

Ich helfe Ihnen bei der rechtlichen Überprüfung vorhandener Verträge nicht nur im Falle einer juristischen Auseinandersetzung mit dem Vertragspartner.

 

Ebenso habe ich 25 Jahre Erfahrung mit der Konzeption und Ausarbeitung auch komplexer Vertragswerke auf allen Rechtsgebieten meiner Tätigkeitsschwerpunkte sowie der Ausarbeitung passender AGBs., Gesellschaftsverträgen und Vereinssatzungen.

 

Wichtig bei der Konzeption eines Vertrages ist es, die Abläufe in der täglichen Praxis und die Branchenusancen zu kennen und zu berücksichtigen.

 

Ein Vertrag soll nicht nur eine Absicherung für einen Konfliktfall liefern, sondern auch ein wenig ein Nachschlagwerk der Vertragsbeteiligten dafür sein, wie sie sich in bestimmten Fällen zu verhalten haben, damit es erst gar nicht zum Konfliktfall kommt.

 

Mündliche Verträge, die juristisch zwar zulässig und wirksam sind, bieten im Falle eines Rechtsstreites aus Beweisnöten selten eine hinreichende Absicherung der vereinbarten Rechtspositionen.

 

Lebenssachverhalte mit wirtschaftlicher Bedeutung sollten immer im voraus durch klare vertragliche schriftliche Regelungen rechtskundig abgesichert werden. Die überschaubaren Kosten hierfür ersparen Ihnen später oft das Auftreten von Konflikten überhaupt und im Falle eines Streites meist tausende an Verfahrenskosten und nicht selten den Gerichtsprozess obendrein