Erbrecht


Fragen der Nachfolgeregelungen im Falle des eigenen Ablebens werden gerne und selbst  von vielen Unternehmensbesitzern verdrängt,

Erbfälle lösen nicht selten erbitterte Konflikte unter Angehörigen aus,  weil das liebe Geld und manchmal auch ein großes zu verteilendes Vermögen im Mittelpunkt stehen und mindestens einer sich benachteiligt fühlt.

 

Oft sind nicht Rechtsfragen entscheidend, ob die wirklich Berechtigten zu ihrem vollen Recht kommen, sondern die Frage nach dem tatsächlichen Verbleib von Erbmasse  steht im Mittelpunkt der Auseinandersetzungen. Schwierig nachzuweisende Unterschlagungen von Erbschaftsbesitzern, Vermögensverschiebungen mit und/oder ohne Kenntnis des Erblassers zu Lebzeiten zu Lasten der Erben oder Miterben,  Bewertungen von Grundbesitz und Firmenanteilen  sind die zentralen  Fragen juristischer Auseinandersetzungen.

 

Widersprüchliche oder unklare Formulierungen des Erblassers in eigenhändigen  handschriftlichen Testamenten  oder deren Verschwinden sorgen meist für erbitterte Auseinandersetzungen unter den Erben. Vieles liegt auch in der Tatsache begründet, dass das Erbe und dessen Verteilung zu Lebzeiten des Erblassers von diesem meist  nicht offen mit seinen potentiellen Rechtsnachfolgern kommuniziert wird.

 

Zum richtigen Vererben gehört nicht nur die Abfassung eines beim Nachlassgericht zu hinterlegenden notariellen Testamentes, das bei komplexen oder internationalen Vermögensverhältnissen  und/oder komplizierter Gemengenlage vor einer notariellen Beurkundung  gemeinsam mit anwaltlicher und steuerberatender  Hilfe konzipiert werden sollte, da die Notare in aller Regel organisatorisch und von deren Gebührenstruktur  her   nur  auf  Standard-Lösungen konditioniert  sind.

 

Erbrechtliche Auseinandersetzungen sind in aller Regel sehr emotionsgeladen und gerichtliche Auseinandersetzungen teuer und langwierig und sie blockieren zudem die Verfügbarkeit über das Erbe.

Es gilt daher zunächst den Versuch zu unternehmen,  nach vorheriger Klärung der Rechtslage mit anwaltlichem Fingerspitzengefühl die Beteiligten an einen Verhandlungstisch zu bringen, um eine außergerichtliche Einigung  zu erzielen. In 50% aller Fälle gelingt das bei allseitiger anwaltlicher Vertretung..

 

Wir unterstützen Sie bei allen rechtlichen aber auch praktischen Fragen rund um das Erbe, setzen Pflichtteilsansprüche durch , konzipieren gemeinsam mit Ihnen Nachlassregelungen, kümmern uns um die Bewertung von Immobilien und Firmenanteilen, beraten sie über Nachfolgeregelungen zu Lebzeiten und führen ebenso auch Testamentsvollstreckungen durch.