Arbeitsrecht


Im Arbeitsrecht befassen wir uns seit über 20 Jahren mit allen Fragen von  Arbeitsverhältnissen und sind sowohl auf dem Gebiet des individuellen als auch kollektiven Arbeitsrecht tätig.

 

Hierbei vertreten wir Arbeitgeber ebenso wie  Arbeitnehmer.

 

Abmahnungen,  Kündigungen,  Lohn- und Gehaltsansprüche, Urlaub,  Arbeitszeugnisse, Schadensersatzansprüche,  Zeitarbeitsverhältnissen, Fragen des Tarifs- und Streikrechts,  Angelegenheiten des Betriebsrates, sowie Fragen des Antidiskriminierungsgesetzes z.B. bei Bewerbungen und Beförderungen aber auch Mobbing  sind die Schwerpunktthemen unserer arbeitsrechtlichen Mandate.

Ebenso realisieren wir Ansprüche von sog. Scheinselbständigen, die oft unter der Bezeichnung : Handelsvertreter oder freier Mitarbeiter  von den diversesten Vertriebsorganisationen und Verlagen ausgebeutet und um die ihnen  tatsächlich rechtlich   zustehenden Vergütungsansprüchen und sozialen Absicherung geprellt werden

 

Im Arbeitsrecht gibt es zahlreiche gesetzliche aber auch tarifvertragliche Fristen, deren Nichteinhaltung zum Rechtsverlust führen. Daher suchen Sie gleich anwaltlichen Rat, wenn  erste Probleme am Arbeitsplatz oder in Ihrer Firma mit Mitarbeitern auftauchen und bevor „das Kind in den Brunnen fällt“..

 

Auch das Arbeitsrecht wird ständig durch die Rechtsprechung fortgebildet, über die wir uns ständig auf dem Laufenden halten.

 

Über interessante neue Entscheidungen werden wir Sie auf unserer Homepage informieren.

 

Im Arbeitsrecht ist  oft der Versuch ratsam, mit anwaltlicher Hilfe Konflikte zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer außergerichtlich beizulegen, insbesondere dann, wenn die berufliche Zukunft und die Existenz einer Familie zur Disposition stehen könnte oder es nur um die Vermeidung „verbrannter Erde“ geht.

 

Wegen der Dynamik auf den Arbeitsmärkten in unserer globalisierten Welt legen wir Arbeitnehmern, Scheinselbständigen und Arbeitgebern den Abschluss eines arbeitsrechtlichen Rechtsschutzes nahe,  da die eigenen erstinstanzlichen Kosten stets von jeder Partei selber zu übernehmen sind und die Streitwerte schnell und oft  Verfahrenskosten in 4 - stelliger Höhe auslösen